Budokan-Bümmerstede e.V mehr als nur ein Verein...!
Sport in Oldenburg

zurück zu Judo

2x Bronze bei Norddeutsche Meisterschaft der U15


Am 29.11.2015 fand in Bremen die Norddeutsche Meisterschaft der U15 statt. An dieser Meisterschaft nehmen die vier Landesverbände, Bremen, Hamburg, Schleswig Holstein und Niedersachsen teil. Die Brüder Philip und Dominik Drexler vertraten dabei nicht nur Niedersachsen sondern auch den Budokan Bümmerstede. Als erstes startete der Jüngere, Philip, in der Gewichtsklasse bis 37 kg. 2 Wochen zuvor hatte er sich bei der Landesmeisterschaft mit einem 1. Platz zur Norddeutschen Meisterschaft qualifiziert. Nach einem Freilos musste er im 1. Kampf gegen den Bremer Roman Totskiy antreten. Der Kampf war sehr ausgeglichen bis dem Budokaner ein Schulterwurf 30 Sekunden vor Schluss gelang. Jetzt galt es nur noch diesen Vorsprung über die Zeit zu bekommen was ihm problemlos gelang. Jetzt kam bereits das Halbfinale wo er auf einen bekannten Kämpfer aus Schleswig Holstein traf. Gegen Pit Schriever vom TSV Glinde stand Philip dieses Jahr schon einmal gegenüber doch dieses Duell konnte der Budokaner für sich entscheiden. Doch klappt es auch dieses mal? Der Kampf begann. Nach hartem Griffkampf, unzähligen Wurfansätzen und auch viel Bodenkampf schaffte es keiner der beiden eine Wertung zu erzielen. Nach der regulären Kampfzeit von 3 Minuten gab es nur noch den Golden Score. Hierbei wird so lange gekämpft bis einer eine Wertung bekommt oder der andere durch eine Strafe verliert. Es wurden weitere 2 ½ Minuten durchgekämpft bis Philip durch eine Unachtsamkeit sich eine kleine Strafe einhandelte und nicht mehr ins Finale einziehen konnte. Mit dem nächsten Duell bestand aber noch die Möglichkeit sich eine Bronze Medaille zu erkämpfen. In diesem kleinen Finale traf er auf den Hamburger Jan Scharnberg. Nach ein wenig Griffkampf zwang Philip den Gegner in den Bodenkampf und setzte kurzerhand einen Armhebel durch und zwang den Hamburger zur Aufgabe. Das alles war nach 20 Sekunden Kampfzeit beendet und die Bronze Medaille gesichert.  Philip wirkte erleichtert und Glücklich zugleich, in seinem ersten Jahr in der neuen Alterklasse einen Podestplatz erreicht zu haben.

Die Anspannung war seinem Bruder Dominik auch anzusehen. Noch etwas geschwächt durch eine Grippe trat er in der Gewichtsklasse bis 66 kg an. Für ihn war es das letzte Jahr in der Altersklasse U15 und muss 2016 zu den U18er wechseln. Letztes Jahr wurde er Vizemeister und dementsprechend war der Druck groß. In seinem ersten Kampf musste er gegen den Hildesheimer Paul Steinbrink antreten. Dieser dauerte nicht lang dann setzte sich Dominik mit einer Fußtechnik und anschließendem Haltegriff durch. Der zweite Kampf wurde gegen den Bremer Erick Sonnenberg bestritten. Nach 3 Minuten Kampfzeit und einer kleinen Wertung durch einen Fußfeger zog Dominik in die nächste Runde ein. Hier wartete Nicolai Ivanosevic vom TH Eilbeck. Der Hamburger hatte einen starken Griff und hielt Dominik auf Distanz. Das war sehr Kräfte zerrend und hinzu kam noch die fehlende Kondition durch die Grippe. Nach der regulären Kampfzeit ging es in die Verlängerung da die Kontrahenten keinen Punkt erzielen konnten. Hier lief Dominik dem Hamburger in einen Uchi Mata rein und musste den Kampf verloren geben. Jetzt blieb ihm auch nur noch die Aussicht auf den dritten Platz aber bis dahin war es noch ein weiter Weg. Zielorientiert ging es in die vierte Begegnung gegen Max Wilken aus Schleswig Holstein. Mit einem Bärenstarken Auftritt ließ Dominik dem Gegner keine Chance. Bereits nach 1 Minute holte sich Dominik mit einem Tai Otoshi den vorzeitigen Sieg. In der nächsten Runde traf er auf seinen langjährigen Trainingspartner Jan-Marek Meyer aus Wiefelstede. Jeder kennt jeden und auch jeder kennt die Spezialtechnik des anderen. Keine leichte Aufgabe für den Kaderathleten. Nicht nur der Griffkampf war stark sondern auch die vielen Wurfansätze zeigten dass die beiden auf einem hohen Niveau kämpfen. Doch am Ende zeigt sich der starke Wille und das Durchhaltevermögen von Dominik. 13 Sekunden vor Schluss gelang Dominik mit einer Fußtechnik ein Punkt und gewann diese Begegnung nach abgelaufener Kampfzeit. Im 6. Kampf um die Bronze Medaille trat er gegen den Bremer Jan-Hendrik Bohlmann an. Dieser hatte auch ein starkes Turnier gekämpft, er wurde erst im Halbfinale gestoppt. Hochkonzentriert nahm Dominik den Kampf auf und ließ sich durch kleinere Attacken nicht aus der Ruhe bringen. Nach nur 19 Sekunden setzte Dominik seine Spezialtechnik (Fußfeger) ein und gewann dieses Duell vorzeitig. Die Freude über die Bronze Medaille, nach 6 Kämpfen, war riesig.

Beide Budokaner hatten ein bemerkenswertes Jahr hinter sich gebracht. Erfolge auf Landes und Bundesebene. Außerdem holten sie sich im Mannschaftswettbewerb (gestartet für JC Osnabrück)  den Norddeutschen Vizemeistertitel.

 

Herzlichen Glückwunsch




letzte Änderung: Mittwoch, 9.Dezember.2015, 22:46

 


Datenschutz

Impressum Disclaimer
Budokan Bümmerstede