Budokan-Bümmerstede e.V mehr als nur ein Verein...!
Sport in Oldenburg

zurück zu Taekwondo

Bundesranglisten-Turnier in Berlin

Vier Budokan Bümmerstede e.V. Sportler auf dem Bundesranglisten-Turnier in Berlin

Auf der international besetzten Berlin Open starteten am 06. Mai 2017 die 4 SportlerInnen Robyn Blake-Rath (Damen / -67 kg / LK1), Den Lorengel (JugA / – 73 kg / LK 1), Vadim Lorengel (Herren / – 80 kg / LK 1) und Bastian von Nethen (Herren / – 74 kg / LK 1) des Budokan Bümmerstede e.V.. Auch Mohammed Harb war gemeldet, konnte jedoch aufgrund einer wichtigen bevorstehenden Klausur nicht mitkommen. Wir sind stolz auf diese richtige Entscheidung.


Bereits am Freitag machten sich die vier auf den 6 stündigen Weg zur 15. Internationalen Berlin Open nach Berlin. Direkt im Anschluss nach der Waage, ging es dann auch schon zum 5 Minuten entfernten Hostel und anschließend auf eine kleine Sightseeing-Tour in die Stadt. Am Samstagmorgen standen dann die Wettkämpfe auf insgesamt acht Wettkampfflächen an. Hier hatte Bastian von Nethen einen der ersten Kämpfe und konnte diesen vor allem mit kurzen, schnellen Treffern in der letzten Runde für sich entscheiden. Im folgenden Kampf reichte es dann leider nicht ganz zum Sieg. Trotz vieler guter und überzeugender Angriffe konnte Bastian einfach nicht genug klare Punkte setzen und konnte so leider nicht ins Halbfinale einziehen. Am Anfang des Kampfes von Vadim Lorengel hatte die Wettkampfleitung technische Probleme und somit verzögerte sich der Anfang immer weiter. Vadim kämpfte gut und fuhr technisch alle Geschütze auf, jedoch steckte ihm seine Erkrankung der vergangenen Woche noch in den Knochen und so ging ihm in der letzten Runde zunehmend die Puste aus. Trotz zahlreicher Angriffe schaffte er es nicht genug Punkte zu setzen und so entschied sein Gegner den Kampf für sich. Auch Den Lorengel war leider angeschlagen und konnte so trotz eines sehr überzeugenden Starts seine Führung nicht halten. Mit voranschreitender Kampfzeit wurde es für ihn daher immer schwieriger weitere Angriffe zu starten und so musste er sich am Ende des Kampfes knapp geschlagen geben. Robyn Blake-Rath traf in ihrem ersten Kampf auf eine Gegnerin aus dem tschechischen Nationalteam. Beide schenkten sich nichts und kämpften entschlossen um jeden Punkt. Besonders in der letzten Runde mobilisierte Robyn nochmal ihre letzten Kräfte und wurde der Tschechin gefährlich, doch diese setzte sich vor allem aufgrund ihrer technischen Gewandtheit und Stärke am Ende durch und gewann den Kampf mit 11 zu 3. Nach den Wettkämpfen wurden die Kollegen und Freunde aus den anderen deutschen Teams kräftig angefeuert und nach einem kurzen Stopp im Hostel ging es auch wieder in die Stadt. Auch wenn es diesmal keine Platzierungen für unsere Sportler gab, so konnten auf einem so großen internationalen Turnier viele wichtige und für die weiteren Wettkämpfe auch absolut notwendige  Erfahrungen gesammelt werden und unsere vier Kämpfer hatten vor allem auch jede Menge Spaß in der Hauptstadt!




letzte Änderung: Mittwoch, 19.Juli.2017, 09:53

 


Datenschutz

Impressum Disclaimer
Budokan Bümmerstede